Unsere Wohnung
Home

 

Aktualisiert am: 27.04.14

 

Hier möchten wir euch nun noch ein bisschen was über unser kleines Reich erzählen:

Am wichtigsten ist es uns, das es in unserer Wohnung keine "Tabuzonen" gibt!

 Wir dürfen immer und überall hin. 

Das ist ein wichtiger Punkt warum wir uns hier so wohl fühlen. 

Die Wohnung verlassen dürfen wir natürlich nicht - aber das wollen wir eigentlich auch gar nicht. 

 

Die Fenster:

An keinem Fenster findet man mehr Vorhänge, damit wir richtig schön rausgucken können und viel Spaß haben bei der Jagd nach Insekten. 

Auf allen Fensterbänken ist ein gemütlicher Platz für uns reserviert. 

Im Schlafzimmer, Wohnzimmer und unserem Katzenzimmer gehört uns sogar die ganze Fensterbank - und die sind inzwischen überall mit Fensterbrettauflagen weich gepolstert ! 

Natürlich ist für unsere Sicherheit mit Kippfensterschützen gesorgt!

Die Fenster die weit geöffnet werden sind mit stabilem Fliegengitter gesichert damit wir nicht versehentlich rausfallen!

 

Der Boden:

Überall findet man einen gemütlichen Teppich auf dem man sich wohlig ausstrecken kann. 

Ab und zu gibt es dann noch ein paar Fliesen auf denen wir uns im Sommer abkühlen können. 

In unserem Katzenzimmer haben wir jetzt einen Sisalteppich auf dem Boden bekommen!

 

Die Möbel:

Wir dürfen nach Herzenslust auf allen Schränken und sonstigen Möbeln liegen - 

sogar auf den Tischen und der Arbeitsplatte - allerdings nur solange sie unsere Menschen nicht nutzen! 

Zum Bett haben wir unbeschränkt Zugang - und da liegen wir gerne -

und auch auf dem Sofa dürfen wir liegen wo wir wollen. 

Im Wohnzimmer stand mal ein Aquarium auf dem man besonders gemütlich liegen konnte, jetzt hat es einem weiteren Kratzbaum platz gemacht ;-) 

Wir sind sehr dankbar für dieses große Vertrauen und haben es auch noch nie missbraucht. 

Außer ein paar kleinen Kratzern bemerkt man an keinem Möbelstück das wir auch nur in die Nähe gekommen sind. 

Die Grastapete an der Wand hatte allerdings ein wenig gelitten, da wir Kleinen da so gerne dran hochkletterten. 

Aber selbst das durften wir machen. 

Inzwischen gibt es nirgends mehr Tapete - alles ist gestrichen worden - da können wir nichts mehr "anstellen" :-) 

Unsere Menschen sagen immer: "Was ist der Wert so einer Tapete im Vergleich zu der Lebensfreude, die wir in ihre Herzen bringen!" 

So ganz verstanden haben wir das ja nicht - aber es muss etwas tolles sein, denn wir haben hier eindeutig ein kleines Paradies. 

  

"Unsere Einrichtung":

2004

  (Bild 2004)   

 (Bild 2004)   

 (Bild 2009)

Wir haben alle 12 unsere eigenen Schälchen für Futter, die nebeneinander in unserem eigenen "Katzenzimmer" stehen. 

(Dass wir gemeinsam fressen können ist uns nämlich sehr wichtig.) 

(Bild 2005)  

 (Bild 2007)     

(Bild 2008)

Das Trockenfutter bekommen wir in mehreren Portionen über den Tag verteilt. 

Damit wir nicht zu dick werden, ist die Menge für jeden Tag immer genau abgewogen. 

Manchmal bekommen wir noch was Leckeres extra (frisches Fleisch, Cosma, Porta21 oder Cats Finefood Nassfutter) 

Dann bekommen wir natürlich weniger Trockenfutter.

In der ganzen Wohnung verteilt finden wir 12 "Wasserstellen" mit frischem, abgestandenem und fließendem Wasser - so ist für jeden Geschmack was dabei. (5 Trinkbrunnen,  5 Wasserschälchen, 1 Zimmerbrunnen und ein Wasserspender)

Wir haben 10 Katzenklos - für (fast) jeden von uns eins! 

5 normal große mit Haube und 5 extra große mit Haube, denn wir sind schon teilweise ziemlich große Katzen. 

Die Türchen daran wurden entfernt da nicht alle von uns damit zurecht gekommen sind!

Da ist immer schön viel Streu drin zum Graben und die sind immer sauber. 

Sie stehen überall in der Wohnung verteilt: 4 in unserem Katzenzimmer, 5 im Wohnzimmer und eins in der Küche!

 Als Vorleger vor den Katzentoiletten haben wir jeweils eine Kratzmatte liegen - zum Kratzen und Füße abstreifen.

Verstecke und Plätze zum Schlafen gibt es ja ohnehin schon durch die Möbel genug, doch wir haben auch noch 

2 Heizungsliegen, 4 Kuschelhöhlen, 8 Kuschelbetten, 3 Korbhäuser, 2 Transportkörbe, 2 Wäschekörbe und immer ein paar "Kartonhöhlen" extra. 

Auf den Schränken in unserem Katzenzimmer ist jetzt Teppich ausgelegt, damit wir da oben auch weich liegen können! 

Wir haben insgesamt 12 Kratzbäume!

6 Kratzbäume im Wohnzimmer, 2 Kratzbäume im Schlafzimmer, 2 Kratzbäume im Flur 

und 2 selbstgebaute Kratzbäume auf unserem Balkon.

 Außerdem noch 2 kleine Kratzsäulen, 1 Eckschoner am Sofa und 2 Kratztonnen. 

Selbst der Aquarienunterschrank ist inzwischen ein Modell für uns Katzen! 

Toll was es heute alles gibt!

 

In den Fluren haben wir außerdem Sisalteppiche an die Wand und um die Ecken gespannt bekommen, weil wir da so gerne gekratzt haben und das der Tapete gar nicht gefallen hat! 

Jetzt ist das einfach herrlich - denn wir dürfen so an allen Stellen kratzmarkieren die uns wichtig sind!

 

Der Balkon:

Der Balkon ist extra für uns mit Draht komplett gesichert und wir haben durch eine Katzenklappe auch bei schlechtem Wetter die Möglichkeit nach draußen zu gelangen. 

Die Dachträger der Balkonüberdachung wurden inzwischen extra für uns mit Sisal umwickelt!

Auf unserem Balkon haben wir einen Kräutergarten zum Schnuppern der auch Insekten zum Fangen anlockt, viel Katzengras zum knabbern und drauf liegen und natürlich eine tolle Aussicht.

Auf dem Boden haben wir einen Teppich bekommen, damit es uns da nicht zu kalt ist!

Außerdem hat uns Jörg ein Häuschen gebaut zum verstecken!

Die Bretter an der Wand mussten leider der Dämmung weichen, aber dafür gab's einen tollen Laufsteg oben am Balkon!

Jetzt haben wir es auch hier auf unserem Balkon herrlich gemütlich! 

Und wie wir unsere Menschen so kennen, war das sicher nicht die letzte Veränderung unserer Wohnung extra für uns! 

 

Wir hoffen dass Euch der kleine Einblick in unser Reich gefallen hat!

Die  Bilder auf dieser Seite sind bunt gemischt von 2003 - 2013!

 

Wenn Ihr wissen wollt wie es ist mit Katzen zu renovieren, dann schaut mal hier:

Renovierung 2005/06

 

Und 2014 NEU hier:

"Do It Yourself- Heimwerken für Katzen" ;-)

 

Der Sisalteppich um die Ecken im Flur haben sich übrigens mehr als bezahlt gemacht: 

(2005) 

(2007) 

(2013)